Ferien

Login

Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Klassen-/Kursarbeiten

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Spende an das Kinderhilfswerk UNICEF

19-12-2016 Hits:1254 News

Spende an das Kinderhilfswerk UNICEF

Im September 2016 veranstaltete die Realschule Plus Remagen einen Spendenlauf zugunsten des Kinderhilfswerks UNICEF.Heute überreichte Schulleiterin Marion Schnitzler den erlaufenen Betrag von 825 Euro an Frau Schön, die sich im...

Auf den Spuren von Anne Frank

13-11-2016 Hits:1335 News

Auf den Spuren von Anne Frank

Am 3. November 2016 machten sich die 10er Klassen der Realschule Plus auf den Weg in das „Junge Theater“ in Bonn, um sich dort ein Theaterstück über Anne Frank anzuschauen.

b_350_200_16777215_00_images_Struktur_Aktuelles_Ausflug_Liege_20161220_164851.JPG

Am Dienstag, den 20.12.16 waren die 9er Französischkurse mit unserer Lehrerin Fr. Wilhelmi und der IGS-Lehrerin Fr. Lichtenthäler zu Besuch in Lüttich (Belgien) auf dem Weihnachtsmarkt.
Morgens um 9 Uhr ging die Abreise los. Mit einem Bus des Bläserunternehmens fuhren wir ca. 2 Stunden bis wir unser Ziel erreicht hatten. Auf dem Weihnachtsmarkt angekommen, teilten wir uns in Kleingruppen auf und machten eine Rallye, in der wir u.a. mit anderen Leuten Französisch reden mussten oder über den Weihnachtsmarkt gegangen sind und Stände finden mussten. Des Weiteren haben wir eine Postkarte an unsere Klassenlehrerin Fr. Reuter geschrieben. Nachdem wir die Rallye beendet hatten, durften wir in unseren Gruppen die restliche Zeit in Lüttich verbringen, denn auch dort gab es einiges Interessantes zu sehen, wie z.B. ein großes  Einkaufszentrum, in dem es u.a. einen Mediamarkt und einen Lebensmittelmarkt gab. Gegen Mittag gingen viele etwas Essen, z.B. bei Mc`Donalds, Subway oder Pizza Hut und hatten dort Lunch. Um 16:20 Uhr haben wir uns alle wieder mit den beiden Lehrerinnen und dem Busfahrer getroffen, um den Heimweg anzutreten. Nach einer weiteren zweistündigen Fahrt zurück, kamen wir gegen 20 Uhr wieder in Remagen an. Natürlich haben wir uns auch bei unserem Busfahrer bedankt, der sich extra für uns Zeit genommen hat, um uns zu fahren. Nachdem wir ausgestiegen sind, wünschten wir Fr. Wilhelmi noch „Fröhliche Weihnachten“ und wurden abgeholt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.