Ferien

Kontakt

Realschule Plus Remagen
Goethestr. 43-45
53424 Remagen

Tel.: 02642-23179
E-Mail: info@rsp-remagen.de

 

Login

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Klassen-/Kursarbeiten

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Lehreraustausch mit China

05-11-2016 Hits:1322 News

Lehreraustausch mit China

Frau Schnitzler, die kommissarische Leiterin der RSP Remagen nutzte die Herbstferien um die Kontakte der RSP Remagen nach Fernost zu erweitern. Auf Einladung des Goethe-Instituts China besuchte sie die Städte...

Neighbours with long teeth

23-06-2016 Hits:1349 News

Neighbours with long teeth

Ein humorvolles Theaterstück in englischer Sprache, das zugleich gegen Fremdenfeindlichkeit aufruft!

b_350_200_16777215_00_images_Struktur_Aktuelles_Besuch_aus_China_IMG_9338.JPG

Am Dienstag den 17. Januar habe ich mit Frau Schnitzler ein Interview über den Besuch
der chinesischen Lehrerin Fr. Min Zheng durchgeführt.

Nachdem Fr. Schnitzler vom 17. Oktober bis zum 21. Oktober 2016 einen Besuch in China absolviert hat, durch die Organisation der Stiftungen des „Auswertigen Amts“ und „Mercator“, erfolgte nun der Gegenbesuch der chinesischen Lehrerin Fr.  Zheng vom 28. November bis zum 2. Dezember 2016.
Während ihres Aufenthaltes in Remagen lebte Fr. Zheng bei Fr. Schnitzler.
In diesen Tagen konnte sie viele verschiedene Eindrücke von Europa machen. Fr. Schnitzler reiste mit ihr in die rheinische Metropole Köln, um sich den Weihnachtsmarkt und den Dom anzuschauen.
Anschließend gab es ein deutsches Essen in einem typischen Brauhaus der Stadt.
Es  folgten Ausflüge nach Aachen, nach Luxemburg und Liège (Belgien).
Auch konnte sie viele Eindrücke von Europa sammeln. Doch die meiste Zeit verbrachte sie Zeit an unserer Schule, um unseren täglichen Schulablauf kennenzulernen. Sie hatte die Möglichkeit mit Fr. Schnitzler die Fächer Physik, Englisch und danach die Arbeitsgemeinschaft des Schulsanitätsdienst zu besuchen. In der Mittagspause nahm sie am Mensaessen, mit den anderen Schülern.
All dies dient der Vorbereitung auf das Projekt „Alltagsleben der Jugendlichen in China und Deutschland“. In diesem Projekt beschäftigen sich die Schüler und Schülerinnen, beider Länder, mit den Freizeitbeschäftigungen und dem Schulleben der Jugendlichen in China und Deutschland. Darüber wird am Ende ein kleiner Film oder ein Vortrag gemacht, welcher auch in den Schulen vorgestellt wird.
Daher wird es dieses Jahr einen Chinaaustausch geben. Dieser wird im Oktober oder November 2017 stattfinden. Eine Gruppe von mindestens 10 Schülern und 2 Lehrern wird die lange Reise nach China antreten, um deren Kultur kennenzulernen und natürlich das Alltagsleben in einer anderen Familie.
Am Ende hat Frau Schnitzler noch hinzugefügt, dass China ein tolles Land ist mit einer anderen Kultur. Die Menschen haben sie sehr beeindruckt. Die Reise ist kein Urlaub, sondern ein großes Abenteuer.

Jan Muth, 10a